PILGERN — Wege der Stille

icon_play
Trai­ler
icon_zurueck
Zurück
icon_vor
Vor

PILGERN

Wege der Stille

Andrea Nuß und Die­ter Glogowski

Sonn­tag, 14. Novem­ber 2021, 16:00 Uhr
Hör­saal 1 (ca. 100 min.)
icon_kaufen
icon_play
icon_zurueck
icon_vor

Eine kon­tem­pla­ti­ve Repor­ta­ge der beson­de­ren Art: nach­hal­tig, bewe­gend und humor­voll. Und ganz neben­bei auch unglaub­lich gut fotografiert.

(Bar­ba­ra Vet­ter und Vin­cent Heiland)

icon_MENSCHEN

Men­schen

icon_SPIRIT

Spi­rit

icon_NATUR

Natur

PILGERN

Wege der Stille

Andrea Nuß und Die­ter Glogowski

Mar­tin Luther hielt Pil­gern für „Nar­ren­werk“, Hip­po­kra­tes das „Gehen für des Men­schen bes­te Medi­zin“. Gab es für die meis­ten Men­schen frü­her nur die eige­nen Füße als Fort­be­we­gungs­mit­tel, bedeu­tet Gehen in unse­rer hoch­mo­bi­len Gegen­wart wie­der ein Luxus­gut, mit dem wir unser eige­nes Leben ord­nen, erfüh­len oder zu uns selbst „lau­fen“ kön­nen. So ent­de­cken wie­der vie­le Men­schen das Pil­gern für sich – oft auf der Suche nach ande­ren Wegen im Leben.
Die Foto­gra­fen und Buch­au­toren Andrea Nuss und Die­ter Glo­gow­ski pil­gern auf zwei ver­schie­de­nen Olafs­we­gen durch Nor­we­gen, an den Moses­berg im Sinai in das Reich der Bedui­nen, in den Hima­la­ya nach Nepal zu den hei­li­gen Quel­len von Mukti­nath und auf den Spu­ren von Fran­zis­kus von Flo­renz nach Assi­si. Fra­gen wie: „War­um pil­gern die Men­schen seit Jahr­hun­der­ten? Was kön­nen wir von hin­du­is­ti­schen Pil­gern ler­nen? Und war­um sind die Gedan­ken und Visio­nen von Franz von Assi­si aktu­el­ler als je zuvor?“ beglei­ten die bei­den auf ihren kon­tem­pla­ti­ven Wegen.

Beginn: 16:00 Uhr
Ein­lass: ab 15:15 Uhr
Dau­er: ca. 105 min.
Hör­saal 1, Uni-Campus
Carl-Zeiss-Str. 3–4
07743 Jena
Referent-04_Pilgern

Andrea Nuß und Die­ter Glogowski

Gab es für die meis­ten Men­schen frü­her nur die eige­nen Füße als Fort­be­we­gungs­mit­tel, bedeu­tet Gehen in unse­rer hoch­mo­bi­len Gegen­wart ein Luxus­gut, mit dem wir unser eige­nes Leben ord­nen oder zu uns selbst „lau­fen“ kön­nen. Vie­le ent­de­cken heu­te wie­der das Pil­gern für sich.
Andrea Nuss und Die­ter Glo­gow­ski pil­gern auf zwei Olafs­we­gen durch Nor­we­gen, an den Moses­berg im Sinai in das Reich der Bedui­nen, in den Hima­la­ya nach Nepal zu den hei­li­gen Quel­len von Mukti­nath und auf den Spu­ren von Fran­zis­kus von Flo­renz nach Assisi.