erde_hoersaal

Reise-Show-Festival ver­scho­ben!
Neu­er Ter­min: 04.–06.11.2022

Reise-Show-Festival noch­mals ver­scho­ben auf 04.–06.11.2022

Auf­ge­scho­ben ist nicht Aufgehoben

Ein zwei­tes Mal ver­schiebt die Licht­bildare­na ihr Reise-Show-Festival im Novem­ber wie­der mit der Hoff­nung auf ein bes­se­res Jahr.

Neu­er Ter­min: 04.–06.11.2022
Bereits gekauf­te Tickets behal­ten ihre Gültigkeit!

Es ist jähr­lich das größ­te Fes­ti­val sei­ner Art in Mit­tel­deutsch­land: die Licht­bildare­na. Rund 10.000 Besu­cher kom­men nor­ma­ler­wei­se Anfang Novem­ber über ein lan­ges Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­de ver­teilt in die Räu­me der Friedrich-Schiller-Universität. Nun ver­schiebt Orga­ni­sa­to­rin Bar­ba­ra Vet­ter das Fes­ti­val um ein wei­te­res Jahr auf den 04.–06.11.2022.

 

„Die Licht­bildare­na – wie alle sie ken­nen und wol­len, ist auch in die­sem Jahr nicht durch­führ­bar. Dies liegt dar­an, dass wir die Räum­lich­kei­ten nicht voll bele­gen, son­dern nur jeden sieb­ten Platz beset­zen dür­fen. Das ist wirt­schaft­lich ein­fach nicht mach­bar“, so Vetter.

 

Die Orga­ni­sa­to­rin hofft indes auf das nächs­te Jahr: „Wir konn­ten alle Ver­an­stal­tun­gen noch­mals auf 2022 ver­schie­ben. Was toll ist, denn das geplan­te Pro­gramm ist vol­ler High­lights. Von ver­rück­ten Aben­teu­ern, wie das einer Fami­lie, wel­che mit Kame­len und einem selbst­ge­bau­ten Plan­wa­gen durch Aus­tra­li­en reis­te, bis zum kon­tem­pla­ti­ven Pil­ger­vor­trag ist alles dabei.“

 

Bei die­sen Pla­nun­gen allein will es die Orga­ni­sa­to­rin nicht belas­sen: „Wir haben die­ses Jahr ein paar Expe­ri­men­te gewagt. Waren zu Gast bei der Kul­tur­are­na und im Para­dies­ca­fé. Mal sehen, wohin uns der Kul­tur­wind nächs­tes Jahr treibt – immer­hin sind wir ein Reisefestival.“

◼ Alle bereits gekauf­ten Tickets für die Sai­son 2020 und 2021 behal­ten ihre Gültigkeit!

ZUM FESTIVAL-PROGRAMM 2022

Stu­dio – Live-Streams

REINHOLD MESSNER
MEIN SCHICKSALSBERG – NANGA PARBAT
Rein­hold Mess­ner – Live!

 

Sonn­tag | 12. Dezem­ber 2021 | 17:00 Uhr

Nan­ga Parbat – die­ser Berg gilt unter Alpi­nis­ten als einer der anspruchs­volls­ten Acht­tau­sen­der und einer der am schwie­rigs­ten zu bestei­gen­den Ber­ge der Erde. In sei­ner neu­en Live-Show erzählt Rein­hold Mess­ner offen und scho­nungs­los von sei­ner eige­nen, schick­sal­haf­ten Expe­di­ti­on von 1970, die in einer Tra­gö­die ende­te. Acht Jah­re spä­ter kehrt Mess­ner noch­ein­mal an sei­nen „Schick­sals­berg“ zurück. Ihm gelingt der ers­te Allein­gang an einem Acht­tau­sen­der – von der Basis bis zum Gipfel.

 

◼ Ab ca. 16.30 Uhr ist die Back­stage Kame­ra freigeschaltet.

ZUM LIVE-STREAM

Die Licht­bildare­na braucht Ihre Hilfe!

Wer­den Sie zum Maulwurf!

Eine Gril­le tut den gan­zen Som­mer nichts, als auf ihrer Gei­ge zu spie­len. Als dann der Win­ter kommt, hat sie nichts zu essen und friert schreck­lich. So macht sie sich auf die Suche nach einem Quar­tier. Doch als sie beim Hirsch­kä­fer und bei der Maus nach­fragt, wei­sen die­se sie auf­grund ihrer „nutz­lo­sen“ Lebens­wei­se ab. Erst als die Gril­le beim Maul­wurf vor­bei­kommt, freut sich die­ser, weil er ger­ne Gei­gen­mu­sik hört. So gewährt ihr der Maul­wurf Obdach für den Win­ter, denn gemein­sam ist man auch weni­ger einsam.

 

Die­se schö­ne Geschich­te von Kin­der­buch­au­tor Janosch ist ein wah­res Sinn­bild für die aktu­el­le Situa­ti­on, in der die „Gril­len“ – all die vie­len Kul­tur­schaf­fen­den – bald nicht mehr exis­tie­ren wer­den, wenn sie nicht von „Maul­wür­fen“ unter­stützt wer­den. Denn sei­en wir ehr­lich: Die freie, die pri­va­te Ver­an­stal­tungs­bran­che ohne staat­li­ches Siche­rungs­netz steht auf der Roten Lis­te der bedroh­ten Arten. Nie­mand kann der­zeit mit Sicher­heit vor­aus­sa­gen, wann der „Win­ter“ vor­bei ist und wir alle wie­der unse­re „Gei­ge“ spie­len können.

Hier kön­nen Sie uns unterstützen

1,5m Zusam­men­halt – Video zur Spen­den­ak­ti­on für die Lichtbildarena

Alle bereits gekauf­ten Tickets für die Sai­son 2020 behal­ten ihre Gültigkeit!

2020 wäre die Licht­bildare­na 19 Jah­re alt gewor­den. Wir haben glück­li­cher­wei­se alle Refe­ren­ten auf nächs­tes Jahr ver­schie­ben kön­nen, sozu­sa­gen das kom­plet­te Pro­gramm auf 2021 kopiert und hof­fen, dass es uns bis dahin noch gibt! Doch dazu brau­chen wir drin­gend Maul­wür­fe! Men­schen, wel­che die Kul­tur am Leben hal­ten wol­len, die uns ermög­li­chen, auch wei­ter­hin zu ver­an­stal­ten und Plä­ne mit uns schmieden.

Soli-Spanngurte

Eine schnel­le Vari­an­te der Hil­fe ist unser Soli-Spanngurt oder der Soli-Gutschein. Es zählt wirk­lich jeder Euro. Daher ist es natür­lich auch mög­lich, ganz klas­sisch zu spenden:

 

Ver­wen­dungs­zweck: Zusam­men wei­ter Reisen
Kon­to­in­ha­ber: Lichtbildarena
IBAN: DE91 8208 0000 0345 4332 00

 

Spen­den über PayPal (hier klicken)

Mit Unter­stüt­zung von